Shiatsu

Shiatsu (jap. 指圧, dt. „Fingerdruck“) ist eine aus Japan stammende Kunst der Berührung

Wie das Wort Shiatsu bereits sagt, geht es in dieser Kunst der Berührung, um eine spezielle Art von Fingerdruck Massage-Therapie. Nebst dem zentralen Element des Fingerdrucks werden im Shiatsu unterschiedliche Techniken vereint. So werden nicht nur einzelne Punkte (Akupunkturpunkte) am Körper stimuliert, sondern entlang der Meridiane (Energiebahnen/Informationsträger) eine umfassende Ganzkörper-Behandlung durchgeführt.

Die Klientin/der Klient sitzt oder liegt bequem gekleidet, auf einem Futon oder Matte, am Boden. Der /die TherapeutIn wirkt mit Daumen, Fingern, Faust, Ellbogen, Knien, Handflächen oder Fußsohlen über das Energiesystem der Lebensenergie, auf muskuläres-, strukturelles-, nervliches, viszerales, fasziales Gewebe der Klientin/ des Klienten ein.

Muskuläre Verspannungen oder Gewebsverklebungen werden durch den Druck oder Dehnungen gelöst, nervliche Spannung reduziert, erstarrte Gelenke durch Rotationsmethoden mobilisiert und innere Organspannungen minimiert. Shiatsu fördert auf eine sanfte Art und Weise die Beweglichkeit, eine entspannte tiefgehende Atmung und verbindet den Menschen mit seiner Natürlichkeit.

Die Behandlung des Bauchraums hat im Hara-Shiatsu eine besondere Bedeutung. Die Ursache von diversen Beschwerden kann in diesem verletzlichen Körperbereich liegen und wird daher mit besonderer Achtsamkeit behandelt.

Arbeit im Netzwerk des Lebens

Unser Körper besteht aus einem Netz von physischen und energetischen Strukturen. Einem Spinnennetz gleich, sind Muskeln, Faszien, Blutbahnen, Lymphbahnen, Nervenfasern aber auch Energiefelder, Energiebahnen (Meridiane) und Energiekraftpunkte (Tsubos, Chakren usw.) miteinander verwoben und weiter noch, mit dem was uns umgibt, verbunden.

In diversen Belastungssituationen pflegen wir einen unbewussten Umgang mit unserem organisch- energetischen Netzwerk. Dadurch ermöglichen wir die Entstehung von langfristigen Blockaden und Verspannungen der Leitbahnen wie auch der Gewebe. Dies kann zu diversen psychischen oder körperlichen Schmerzen führen unter denen wir leiden und an Lebensqualität einbüssen.

Das Wissen um Shiatsu ermöglicht dem Menschen einen bewussten Zugang zu den Wirkungsweisen eines alten ganzheitlichen Medizinverständnisses und hilft die Lebenskraft und das damit verbundene Gesundheitsempfinden auf eine neue Art und Weise zu erfahren.

Shiatsu ermöglicht durch seine Diagnostik einen ganzheitlich erfassenden und bewusst gezielten Behandlungsansatz.